Newstipp sendenHome » Battlefield » Battlefield 1 » MCV Interview mit Battlefield 1 Creativ Director Lars Gustavsson

MCV Interview mit Battlefield 1 Creativ Director Lars Gustavsson

Das Online Portal MCV hat ein ausführliches Interview mit Creativ Director Lars Gustavsson, von DICE, zu Battlefield 1 über die Entwicklung und den Hintergründen geführt. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Das Online Portal MCV hat ein ausführliches Interview mit Creativ Director Lars Gustavsson, von DICE, zu Battlefield 1 über die Entwicklung und den Hintergründen geführt. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Zum Erfolg des Trailers:

„Wir sind glücklich mit dem Trailer und wir haben ein fantastisches Videoteam“ sagt Battlefield 1 Creative Director Lars Gustavsson, ich bin auch stolz auf die Leute die das Spiel machen. Sie konnten diesen Erfolg nicht planen. Es hat uns überrascht“

Zu der Neuorientierung im Setting: Battlefield-1-Train

„Als Entwickler können wir auf die Trends schauen und versuchen neue Blickwinkel zu finden. Aber da wir ein Teil dieses Trends sind, ist es wie in einem Rennen zu sein – man kann sich nicht auf die anderen Läufer konzentrieren und was sie gerade tun, man muss sich auf die eigene Strecke konzentrieren. Wir haben von Anfang an an Battlefield 1 geglaubt. Als wir uns darauf geeinigt habe es zu machen kann man jetzt super stolz darauf sein was das Team erreicht hat.“

„Nach Battlefield 4 machten wir eine Pause und fragten uns, was wir als nächstes tun wollen, wie wir neue Gameplay Möglichkeiten finden, die sowohl unser Publikum begeistern sowie uns als Team“ erklärt Lars Gustavsson uns weiter.

battlefield-1-Fokker-DR1 „Im Hinterkopf war immer noch diese eine Idee von zwei Jungs in unserem Büro, Stefan Strandberg und Martin Kopparhed, aus dem Jahr 2008. Sie hatten damals ein Battlefield Spiel während des Ersten Weltkriegs vorgeschlagen. Modder haben vorher aus BF 1942 den Mod Battlefield 1918 entwickelt und es war schon seit langer Zeit eine Traum von uns so etwas zu machen. Als wir damit anfangen haben uns damit genauer zu beschäftigen, gruben wir tiefer in der Geschichte des Ersten Weltkriegs. Wir sahen schnell dass es eine perfekte Ergänzung zum Battlefield Franchise ist – die Vielfalt der Ausrüstungen, die Vielfalt der Land-, Luft- und See Schlachten und die Möglichkeiten die er uns gab. Von da an wussten wir dass der Erste Weltkrieg und Battlefield für einander gemacht sind.“

Zum Ersten Weltkrieg:

„Es ist der Beginn des totalen Krieges“, erklärt Gustavsson. „Es ist die Entstehung dessen, was wir als moderne Kriegsführung betrachten. Die meisten der Waffen die wir in Battlefield 1 verwenden wurden während dieser Zeit erfunden oder verfeinert. Viele davon sind heute, man soll es nicht glauben, noch in Betrieb.

„Das ganze hat uns doch sehr unruhig gemacht – all diese Sachen von denen wir vorher nichts gehört haben. Es gibt da diese eine Wahrnehmung, dass im Erste Weltkrieg alles langsam war, Grabenkämpfe aber es war so viel mehr wie nur das. Es war ein globaler Konflikt mit so vielen Schlachten und Technologien, die wir bis dato nicht kannten. Alte Technologien und Taktiken treffen auf neue Technologie und neue Taktiken: Grabenkämpfe mit Beilen und Bajonette, Pferde die auf dem gleichen Schlachtfeld sind wie Panzer und Flugzeuge. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, wie erfinderisch die Menschen in diesen vier Jahren waren.“

battlefield-1-Zeppelin

„Als ich in der Schule war, habe ich alles rund um den Zweiten Weltkrieg gelernt, aber der Erste Weltkrieg wurde kaum erwähnt. Wir als Entwickler haben viel in dieser Zeit gelernt. Dieser Konflikt formte wirklich die Welt in der wir heute leben – Trenchcoat, Reißverschlüsse, Teebeutel und Zigaretten, das alles kam aus dem Ersten Weltkrieg. Es gibt so viele ungezählte Geschichten die man darstellen kann und das hilft uns wirklich in der Entwicklung, sowohl in der Multiplayer-Erfahrung als auch in der Kampagne.“

Zu Battlefield:

„Für mich steht Battlefield wirklich für die Tatsache, dass kein Spiel jemals das gleiche ist“, erklärt Lars Gustavsson weiter im Interview. „In der Vergangenheit haben wir dies durch die dynamische Zerstörung zum Ausdruck gebracht (wobei Ebenen nicht statisch waren und sie sich mitten im Spiel ändern konnten).

„Dieses Mal haben wir das dynamische Wetter. Insgesamt haben wir eine viel intuitivere und dynamischere Welt, in der Spielern interagieren können und die diese als ein Werkzeug (neben der militärischen Ausrüstung) verwenden können um auf dem Schlachtfeld zu überleben. Die Entwicklung für die neuen Engine bedeutet, dass wir nicht nur für ein unterhaltsames Gameplay und dynamische Umgebungen sorgen können, sondern auch für die Verbindung der Spieler zu dem Spiel.“

Zu den Probleme von BF4 beim Launch und wie man die nun verhindern will:

„Wir haben mit unterschiedlichen Prozessen und Programmen gearbeitet, um einen möglichst reibungslosen Start hinzu bekommen“, sagt Gustavsson auf die Frage des missglückten Start von Battlefield 4. „Im Sommer werden wir eine Beta-Version fertig haben und damit eine Beta-Phase für die Öffentlichkeit starten. Wir haben die beste Community die es gibt und sie waren bei uns durch alle diese auch schweren Jahre. In unserer Testumgebung arbeiten wir eng mit der Community zusammen, testen alles und bekommen so eine Menge Feedback zurück. Viele der Verbesserungen, die in Battlefield 4 und Hardline umgesetzt wurden, diese werden in Battlefield 1 präsent sein.

„Ich bin für immer unserer Community dankbar und für die direkte Bindung die wir mir ihr haben, all das ist beruhigend für mich, dass wir uns auf einen reibungslosen Start zu bewegen.“ so Lars Gustavsson abschließende Worte.

Quelle: MCV

See you on the Battlefield

Battlefield Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Battlefield Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über spearofneptune

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

SERVER 2: 88.198.64.16