Newstipp sendenHome » Battlefield » Battlefield 3 – Teil 1 der Back to Karkand Serie

Battlefield 3 – Teil 1 der Back to Karkand Serie

Gestern kündigte DICE an, am heutigen Dienstag erste Bilder und Details zum DLC „Back to Karkand“ zu veröffentlichen. Das Blogposting ging soeben online und enthält zwei Interviews, ein Concept Art, ein Wallpaper und ein Originaldokument zur Karkand Map von Battlefield 2. Wirklich neue Informationen zum DLC Paket selber gibt es nicht. Stattdessen führte Community Manager …

Gestern kündigte DICE an, am heutigen Dienstag erste Bilder und Details zum DLC „Back to Karkand“ zu veröffentlichen. Das Blogposting ging soeben online und enthält zwei Interviews, ein Concept Art, ein Wallpaper und ein Originaldokument zur Karkand Map von Battlefield 2.


Wirklich neue Informationen zum DLC Paket selber gibt es nicht. Stattdessen führte Community Manager zh1nt0 zwei kurze Interviews. Einmal mit Niklas Fegraeus, Lead Designer bei DICE, und derzeitig mit der Entwicklung des Expansion Packs beschäftigt und das zweite mit David Spinnier, dem „Vater“ der Originalmap.

Was verändert die Frostbite 2 Engine und das Battlefield 3 Gameplay an der neu gestalteten Version von Strike at Karkand?
Niklas Fegraeus: Aus der Gameplay Perspektive ist sicherlich die Zerstörung eine der größten Neuerungen im Vergleich zur originalen Karte in Battlefield 2 aus dem Jahr 2005. Dort konnten sich die Spieler beispielweise auf dem freien Platz sehr gut verteidigen. Dank der Power der Frostbite 2 Engine und ihren Möglichkeiten kann ein Spieler nun ein Gebäude mit einer RPG angreifen und schon sind die Verteidiger deutlich angreifbarer. Und so waren wir sehr vorsichtig mit der Zerstörung, um nicht das bekannte und bewährte Gameplay der Karte zu zerstören.

Was macht Strike at Karkand in deinen Augen so großartig?
Niklas Fegraeus: Strike at Karkand verbindet enge Infanterie Gefechte in der Stadt mit dem traditionellen Fahrzeugschlachten in Battlefield, ohne das einer dieser Teile dominierend wird. Und die klare lineare Ausrichtung der Flaggen gibt dir immer eine Richtung vor, du weißt immer wohin du gehen musst.

Was war die ursprüngliche Design Idee für Strike at Karkand?
David Spinnier: Ich wollte eine Geschichte erzählen. Schon als wir begannen konnte ich in meinem Kopf die Panzer sehen, wie sie die sandige Straße hinunter auf die Stadt zurollen. Und wir die Verteidiger versuchen einen Perimeter zu errichten und dann später in die Stadt hinein gedrängt werden. Ich wollte ein asymetrisches Schlachtfeld mit dem Fokus auf Verteidigung erstellen. Die Infanterie sollte sich gegen schwere Panzer verteidigen. Also habe ich die Karte einfach in Photoshop gezeichnet und so hat alles begonnen.

Im Battlefield Blog finden sich auch noch das Wallpaper und Originaldokument.
Wer ein wenig enttäuscht ist, dass es heute keine wirklichen Infos gab, der sollte nächste Woche noch einmal vorbei schauen. Dann wird es nämlich Teil zwei der Serie geben.

Battlefield Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Battlefield Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über Crusher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

SERVER 2: 88.198.64.16