Newstipp sendenHome » Allgemeine News » Battlefield Hardline – Warum läuft es nicht bei Hardline wie geplant?

Battlefield Hardline – Warum läuft es nicht bei Hardline wie geplant?

Es wird seit einiger Zeit ein starker Rückgang der aktiven Spieler von Battlefield Hardline verzeichnet. Als Electronic Arts und Visceral das Game auf den Markt brachten, sah es so aus, als würden Sie mit Battlefield Hardline ganz frischen Wind in das Egoshooter Genre bringen. Mit dem Szenario Cops vs. Gangster, also weg vom eigentlichen „Battlefield“, stießen …

Es wird seit einiger Zeit ein starker Rückgang der aktiven Spieler von Battlefield Hardline verzeichnet. Als Electronic Arts und Visceral das Game auf den Markt brachten, sah es so aus, als würden Sie mit Battlefield Hardline ganz frischen Wind in das Egoshooter Genre bringen. Mit dem Szenario Cops vs. Gangster, also weg vom eigentlichen „Battlefield“, stießen sie bei einigen Battlefield Veteranen jedoch auf einen wunden Nerv.

Mein Redaktions-Kollege Seargend und ich haben uns zusammen gesetzt und unsere Gedanken für Möglichkeiten des Nichterfolgs einmal zusammengefasst.

Unserer Meinung nach war schon der Release Termin kein guter Start für Battlefield Hardline. Erst wurde für Battlefield 4 im November 2014 die Erweiterung „Final Stand“ auf den Markt gebracht und schon im darauf folgenden März war ja schon die Veröffentlichung von Battlefield Hardline dran. Viele hatten dadurch das Gefühl, mit Battlefield 4 einfach noch nicht ganz fertig zu sein und auch die Ankündigung das es noch weitere kostenlose Inhalte für Battlefield 4 geben wird tat wohl Battlefield Hardline nicht sehr gut.

Und als wäre das alles nicht schon genug, kam auch noch der Kassenschlager Grand Theft Auto V fast zeitgleich auf den stark umkämpften Spielemarkt. GTA V durchbrach jegliche Mauern beim Release der PC-Version und man hatte das Gefühl, daß man lieber in Los Santos einen Bankraub begehen wollte als in Battlefield Hardline.

Dann war da ja auch noch die nicht sehr gut laufende und mit einigen Fehlern behaftete Startversion von Battlefield 4. Eventuell war dies für die Battlefield Community ein fader Beigeschmack und eine klare Entscheidung Battlefield Hardline erst gar nicht zu kaufen und zu spielen um damit Electronic Arts und DICE eine Art Denkzettel zu verpassen.

Unserer Meinung nach fühlen sich Battlefield 4 und Hardline zu gleich an und auch das Gameplay wirkt, trotz unterschiedlicher Spielmodi, sehr ähnlich. Weiter sehen sehr viele erfahrene Zocker der Battlefield Spiele die Reihe eher in einem Kriegsszenario mit schweren Waffen und Panzer, als das man sich als Cops vs. Criminals das Schrot um die Ohren fliegen lässt.

Abschließend wollen wir aber noch hinzufügen, dass Visceral Games sehr viel Mühe bei Hardline an den Tag legte, doch der Release Termin war in unseren Augen dann doch einfach viel zu früh für ein „perfektes“ Spiel namens Hardline.

Wir haben für euch mal einen Vergleich der aktiven Spieler von Battlefield Hardline und Battlefield 4 (Stand 14.10.2015 um 20:00 Uhr)

BFH BF4

Wir haben uns in den letzen Wochen für euch in der Community umgehört, haben einige Stimmen zusammen gefasst und für euch in diesem Artikel verpackt. Lest selbst was Youtuber, Zocker und Clans zu dem Phänomen Hardline zu berichten haben:

Alex aka Pwn4Gamers kurz und bündig

Alex aka Pwn4Gamers kurz und bündig

Ich sehe 3 Gründe für den Unterschied in den Spielerzahlen:

1. Das Szenario, welches der breiten Masse wie ein Abklatsch von CS:GO & GTA vorkommt was in geringeren Verkaufszahlen resultiert haben könnte

2. Der Releasezeitraum. Dieser fiel mit dem GTA V PC Release zusammen, nicht sehr förderlich für die PC Verkaufszahlen

3. Kein Teil der Hauptserie. Spinoffs werden nicht genauso „ernst“ genommen wie Teile der Hauptserie, egal um welches Franchise es sich handeln mag.

Steffen aka C0rnyyy

Steffen aka C0rnyyy

Die sinkenden Spielerzahlen in Battlefield Hardline waren mehr als vorhersehbar. Schon als es Februar 2014 (damals noch unter dem Codenamen „Havana“) die ersten Gerüchte gab, dass es sich um einen Polizei Shooter handeln wird, war die Kritik groß. Die Community verbindet mit Battlefield, das Bestreiten von große Schlachten und nicht das Überfallen einer Bank. Wenn dann ein Battlefield mit weniger Fahrzeugen und einer seltsamen Handhabung präsentiert wird, kommt das logischerweise nicht allzu gut an.

Zusätzlich kommt die grausame Balance. Manche Waffen sind viel zu stark, manche sind zu schnell für den Netcode und dann gibt es noch welche, die du direkt beim Schrotthändler vorbeibringen kannst.

Besonders schlimm ist meiner Meinung nach aber immer noch der „Survivalist“. In der ersten Beta wurde dieser gehasst und Spieler forderten, dass man diesen aus dem Spiel nimmt. Statt dies aber zu tun, hat Visceral den Survivalist nur etwas abgeschwächt. Das klingt im ersten Moment doch gut oder? Leider nicht ganz, da Visceral auch den Defibrillator deutlich abgeschwächt hat, damit Spieler weiterhin auf den Survivalist zurückgreifen. Das ist auch einer der Gründe, warum man kaum noch wiederbelebt wird.

Visceral hat früh angemerkt, dass sie sich für die Meinung der Community interessieren, indem sie z.B. Youtuber zu Anspiel-Events eingeladen haben. Im Endeffekt haben sie aber leider viel zu wenig auf das Feedback der Community geachtet.

Das größte Problem ist aber Battlefield 4. Das klingt im ersten Moment zwar etwas komisch, aber im Endeffekt ergibt das durch aus Sinn. Battlefield 4 ist ein Spiel, welches noch reichlich Content bieten wird und noch längst nicht ausgelutscht wirkt. Dazu läuft es deutlich runder und bedient das typische Kriegssetting. Das führt dazu, dass man aktuell lieber Battlefield 4 spielt und stattdessen Battlefield Hardline solange nicht anrührt, bis die dort die größten Probleme gelöst worden sind.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass Battlefield Hardline keinesfalls ein komplett unspielbares Spiel ist. Aber die Entwickler sollten sich möglichst schnell etwas einfallen lassen, wenn sie nicht möchten, dass das Spiel schon dieses Jahr ausstirbt. Auf den Konsolen sind die Spielerzahlen aktuell zwar noch akzeptabel, aber wie lange wird das der Fall sein?

Florian alias Chiggn EASY-Community

Florian alias Chiggn EASY-Community

BF Hardline warum stirbt es auf dem PC:
Ich beziehe mir hier nur auf die PC Version, da die PS4 und Xbox One Versionen
eine lebhafte Spielergemeinschaft haben und auf der PS4 die Spielerzahl mehr als
drei mal so hoch ist wie auf dem PC.

Die Ursachen für das Spielerdesinteresse an Hardline lagen meines Erachtens
bereits vor dem Start des Spiels vor. Hardline war der Versuch Seitens EA
eine weitere Marke im BF Universum zu etablieren und damit Activision und dem
COD Franchise , welches sich durch Black Ops eine ebensolche von EA geplante
Zusatzmarke erschaffen und in den letzten Jahren etabliert hat. Was bei COD
funktionierte scheiterte im PC Bereich an der BF Community, den diese Hauptzielgruppe
hat sich größtenteils sehr in den Bestandteilen die ein BF Spiel haben muss
festgefahren haben bzw. genau dieses erwarten.
Ein BF Titel braucht Panzer und ein Militärsetting möglichst im modernen angesiedelt
doch auch auf keinen Fall zu modern das ist dann auch wieder doof.
Ausnahme darf jedoch WW2 sein oder bereits früher genutzte Settings, Neues ist jedoch
sehr Kritisch gesehen und nicht sonderlich erwünscht.
Diese Grundhaltung für dazu das Hardline von vorneweg schon einen schweren Stand
hat und es durch fehlen oben genannter Bestandteile schon mal einen großen Teil der
Community gar nicht erst auf die Wunschliste bekam.
Sehr häufig kommt auch das Argument das BFH doch viel zu sehr BF4 ähnelt und es sich
doch nur um einen DLC handelt und kein vollwertiges Basisspiel, nimmt man dies als
Diskussionsgrundlage bietet Hardline genug neue Maps, Modi und Waffen für 4 BF DLC´s
und wäre somit doch sein Geld wieder wert.

Mir hat und macht Hardline auch weiterhin sehr viel Spaß und ich spiele es viel lieber als
BF4 zumal man auf jeder Karte mit jeder Klasse und in jedem Modus erfolgreich spielen kann
das ist in BF4 nicht möglich. Das Balancing was in Hardline genutzt wurde auch was die
heutzutage oft erwähnte ttk ( time to kill ) angeht , gefällt mir sehr gut aber dem Großteil
der BF Spieler ist diese bereits in BF4 zu niedrig und in Hardline fällt diese den meisten
als “ instant kills“ auf. Damit verstößt das Spiel wieder gegen einen der BF Grundsteine
ebenso wie durch die Infantry Zentrierten Kämpfe, BF muss Fahrzeuge haben und wenn
die nicht wenigstens 3 Tonnen Stahl beinhalten sind es keine Fahrzeuge.

Somit und mit anderen Beispielen kommt man zum ersten Großen Punkt warum
Hardline scheitert : Verändern der Grundkomponenten eines BF Spiels!

Diese Dinge sind leider nicht wirklich zu ändern, wenn man ein neues Spiel machen will
da muss man halt neues versuchen.
Was Visceral sich dann selbst zuzuschreiben hat ist ein geringere Umfang als BF
in diesem Punkt muss ich den Kritikern auch teils recht geben, denn die Waffenauswahl ist
sehr gering im Vergleich zu den letzten BF Teilen.
Was ja eigentlich auch net so schlimm ist da 70 % der Waffen eh nicht genutzt werden und es
bei den meisten Spielern sogar ganze Waffenkategorien gibt die nicht mal freigespielt wurden.
Zudem ist das Freischaltsystem etwas unbalanciert, 1250 Kills um eine Waffe mit beiden
Fraktionen nutzen zu können ist schon sehr hoch gegriffen da wären 500 deutlich mehr als genug gewesen.
Positiv ist hingegen das freischalten der Waffenaufsätze nach freier Auswahl, was
besser ist als zufälliges hoffen auf das Lieblingsvisier aus dem Battlepack.

Die Maps sind an sich Spaßig und auch nicht weniger als in BF4 zum Start jedoch kamen
da bereits sehr früh die ersten Mappacks und DLCs.
Damit wäre man dann auch am nächsten Punkt angelangt der das Spieler Interesse schmälert.
die DLCs.

Die Karten sind schön der neue Spielmodus zwar geklaut aber wirklich unterhaltsam aber
ein ganzes DLC Paket nur auf eine Klasse zu Fokussieren und dem Spieler damit eine Klasse
indirekt aufzwingen, das ist ein Schnitt in die eigenen Hand.
Jeder mag andere Klassen und freut sich über neue Gadgets und Waffen für seine Lieblingsklasse
und ich bin ebenso wenig, wie die meisten anderen, erfreut darüber gar nichts für diese zu bekommen
sondern eine Vollausstattung für eine Klasse mit der ich in fast 100 Stunden Spielzeit
1000 Punkte und etwa 5 Kills gemacht habe, weil sie mir einfach nicht zusagt.
Und jetzt darauf zu warten das mein Sniper evtl. erst mit dem 3 oder 4ten DLC was neues bekommt während
andere Klassen durch neue Gadgets usw. deutlich Vorteile erhalten, das ist auch mir etwas zu doof.

Premium, beim lieben Premium hatte man in BF4 noch ein paar sinn frei Boni und durfte früher
schon mit den DLCs rumhantieren so guckt man bei Hardline in die Röhre, von den angepriesenen
Bonus Inhalten ist nichts verfügbar außer schneller durch die Warteschlange zu kommen, was
aber bei den durchschnittszahlen der Serverslots gar net nötig ist, sind eh nie voll.
Den DLC früher spielen ? wäre schön aber der lief ja erst gar nicht auf dem PC und wurde dann gleich
mal verschoben.
CTE könnte man nun natürlich auch spielen und Visceral/Dice erhoffen sich damit noch Anstöße
was man tun kann um BFH nochmal wieder zu beleben, aber CTE ist halt Premium only und das
hat sich ja auch nicht grade gut verkauft, wird sich nicht mehr verkaufen und wenn auf den normalen
Server schon nix los ist warum dann nochmal 35 GB runter saugen um auf leeren CTE Servern rumzulaufen?

Dieser Punkt ist denke ich in gewisser Weise der Todesstoß gewesen für die Hardline PC Version
denn durch das oben genannte Design der DLCs und dann auch noch den Fehlstart vom ersten,
hat man sich wohl die letzten treuen Spieler vergrault und den potentiellen Neuen einen Grund gegeben
doch lieber was anderes zu kaufen, wer will schon Geld für was ausgeben wovon er Teils gar nix hat
( Klasseninhalte) und es dann nicht mal spielen können.

Wie kann man dem allem noch entgegenwirken.
Schwer bis unmöglich, aufgrund der Erwartungs- und Grundhaltung von 75% der BF PC Community
war Hardline so oder so zum Flop verurteilt und durch Design Fehler konnte man auch merklich
wenig tun um dem abgeneigten Spieler doch noch etwas Interesse abzugewinnen.

Die einzige und extremst unwahrscheinliche Möglichkeit zur Rettung und evtl. Etablierung von Hardline
läge im Bereich Geld.
Das Hauptspiel für 25 Euro verkaufen und DLCs gratis dabei geben sonst wird sich da nichts mehr tun
EA bringt sich mit Battlefront selbst die Konkurrenz ins Haus und spätestens dann wird Hardline tot sein.
Was mich persönlich sehr traurig stimmt da ich schon gehofft habe mehr Zeit mit diesem Spiel verbringen
zu können.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema Battlefield Hardline. Spielt ihr es seit Release aktiv oder schaut ihr es euch nur ab un zu an? Schreibt uns eure Gedanken dazu einfach in die Kommentare.

Battlefield Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Battlefield Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über hatzel666

Ein Kommentar

  1. das problem war nicht nur der release termin aber auch das premium paket.
    pc spieler von heute wurden schwer enteuscht durch den kapitalismus mancher firmen und die gespaltene community.

    verstehe nicht warum jedes jahr ein neues spiel released werden muss. dazu noch fuer horende premium preise. jedes jahr 120 euro ??

    anstatt das Map/Modtools fuer premuim bereitgestellt werden , beinhaltet premium neue maps die andere spieler nicht spielen können !!! und dann noch bf auf allen konsolen released um die community noch mehr zu spalten, ohne das spiel multiplatform zu machen das c box , ps4 , pc zusammen spielen können

    persönlich finde ich hardline besser als bf4

    das größte problem liegt auch an origen , wer möchte denn spyware auf dem rechner und jeder ist doch an steam gewöhnt. wenn bfh auf steam released worden wäre haette es mehr spieler.

    ein neues counterstrike kommt nicht jedes jahr , deswegen die vielen treuen spieler

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

SERVER 2: 88.198.64.16